#inspiredbystories

Impact of Diversity – Think Tank + Award

  • FKi launcht den „Impact of Diversity (IoD21) Think Tank + Award“ mit Beiersdorf als Hauptsponsor und Presenting Partner
  • Verleihung des IoD21 am 4. März 2021 in Berlin im Rahmen einer Abendgala/Hybrid-Veranstaltung
  • Think Tank für die wichtigsten Player aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
  • Business- und Diversity-Website FemaleOneZero (F10) als zentrale Plattform für alle Inhalte rund um IoD21

Der Frauen Karriere Index (FKi) startet mit dem „Impact of Diversity“ (IoD21) Think Tank + Award“ ein neuartiges vertikales Konzept mit Preisverleihung und Think Tank. Mit dem Award, der am 4. März 2021 in Berlin im Rahmen einer feierlichen Abendgala verliehen wird, werden herausragende Persönlichkeiten und innovative Diversity-Strategien in zwölf Kategorien gewürdigt. Ergänzend wird mit dem Think Tank eine ganzjährige Plattform für die wichtigsten Player aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft geschaffen. Der Think Tank bietet Raum für Erfahrungsaustausch, Konzepte und Ideen hin zu messbaren Veränderungen rund um Diversity und Innovation.

Hauptsponsor und Presenting Partner ist der Hamburger DAX-Konzern Beiersdorf. „Wir engagieren uns aktiv beim IoD21, weil Vielfalt und Inklusion größer ist als Beiersdorf allein. Es ist ein universelles Thema, das eine hohe Aufmerksamkeit und starke Partnerschaften erfordert, besonders in der heutigen Welt. Als globales, innovationsgetriebenes Unternehmen erleben wir jeden Tag, wie sehr eine größere Vielfalt uns bereichert und wie sie weltweit zu besseren wirtschaftlichen Ergebnissen für uns führt. Diversity & Inclusion erfordert eine Haltung der Toleranz, des Respekts und des Miteinanders, und deshalb bin ich zuversichtlich, dass sie uns sowohl aus gesellschaftlicher als auch aus wirtschaftlicher Sicht vorwärtsbringen wird“, sagt Misel Ahom, die bei Beiersdorf ab Oktober die neu geschaffene Position Global Diversity & Inclusion Director übernimmt.

Weitere Partnerunternehmen sind zum Beispiel: Fujitsu, VW, Klöckner, MTU Aero Engines, Mindshare, Hager Unternehmensberatung, Bosch Building Technologies und IG Deutschland. Medienpartner sind WELT und das Frauenmagazin myself.

„Diversity und Innovation sind stark miteinander verbunden und werden von einigen Unternehmen bereits als wichtige Zukunftstreiber verstanden“, sagt Barbara Lutz, Geschäftsführerin und Initiatorin des FKi. Der FKi steht seit 2012 unter der Schirmherrschaft des Bundesfamilienministeriums (BMFSFJ) und gilt als das etablierte Gütesiegel, das den Fortschritt der Unternehmen beim Thema Diversity auf Basis von validen und transparenten Daten dokumentiert. Ebenfalls am 4. März 2021 sollen am Vormittag die Unternehmen mit dem Gütesiegel FKi 2021 im Rahmen einer Fachtagung ausgezeichnet werden.

Als zentrale Plattform für alle Inhalte des IoD21 fungiert die Business- und Diversity-Plattform FemaleOneZero. Hier werden hochwertige, journalistische Content-Pieces in Form von Interviews, Porträts, Listicles, Podcasts und Videos veröffentlicht. Die Gründerin und Chefredakteurin Natascha Zeljko sagt: „Ich freue mich, den IoD21 zu begleiten und den Protagonisten und den aus den Think Tanks generierten Themen zu einer großen Präsenz und nachhaltiger Resonanz zu verhelfen.“

Ziel des IoD21 ist zudem, möglichst viele Institutionen und wichtige Protagonisten mit ihrer Expertise miteinzubeziehen. Gemeinsam mit den Juroren und Sponsoren kommt diesen Partnerinitiativen eine wichtige Bedeutung zu bei der inhaltlichen Gestaltung des Awards und Think Tanks. Zugesagt haben folgende Initiativen: Netzwerk Chancen, herCareer, Frauen Verbinden, Panda, Digital Media Women, Mission Female, Sozialheld*innen, Uhlala und Väternetzwerk.

Über FKi:

Seit 2012 sind im Rahmen des Frauen-Karriere-Index (FKi) mehr als 200 Unternehmen erfasst worden. Der Index setzt sich aus drei Unterindizes zusammen (Dynamik, Commitment, Rahmenbedingungen). Durch diese objektiven und validen Daten soll Sachlichkeit und Messbarkeit in eine Debatte gebracht werden, die oft sehr emotional geführt wird. Unterstützt wird das Projekt seit Beginn vom Bundesfamilienministerium.

Über F10:

FemaleOneZero (F10) ist eine Contentplattform, die sich mit den Megathemen der neuen Arbeitswelt beschäftigt: Digitalisierung, Diversity und female Empowerment. Ein erfahrenes Editorial-Team produziert hochwertige Stories und nutzt alle journalistischen Erzählformen wie Interviews, Porträts, Kommentare, Listicles und Videos. FemaleOneZero hat außerdem das Format „40 over 40“ initiiert und im März 2020 erfolgreich etabliert, das sich als Ergänzung zu den Listen „30 under 30“ von Forbes und „40 unter 40“ vom Manager Magazin versteht.

Über die Beiersdorf AG:

Die Beiersdorf AG ist ein führender Anbieter innovativer und hochwertiger Hautpflegeprodukte und verfügt über mehr als 135 Jahre Erfahrung in diesem Marktsegment. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg beschäftigt weltweit rund 20.000 Mitarbeiter und ist im deutschen Leitindex für Aktien, dem DAX, gelistet. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte Beiersdorf einen Umsatz von über 7,7 Mrd. €. Das Beiersdorf Produktportfolio zeichnet sich durch starke, international führende Haut- und Körperpflegemarken aus, zu denen u.a. NIVEA – die weltweit größte Hautpflegemarke* – EUCERIN, HANSAPLAST und LA PRAIRIE gehören.

* Quelle: Euromonitor International Limited; NIVEA als Dachmarke in den Kategorien Gesichts-, Körper- und Handpflege; Handelsumsatz 2019

Kontakt:

Barbara Lutz Index Management GmbH
Frauen-Karriere-Index
Büro München
Leopoldstr. 180
80804 München
T: +49 (0)89 209456-77
M: +49 (0)160 97367737
b.lutz@frauen-karriere-index.de
www.frauen-karriere-index.de

F10 FemaleOneZero GmbH
Natascha Zeljko
Schellingstr. 21
80799 München
M: +49 (0)151 12 73 39 78
natascha@femaleonezero.com
www.femaleonezero.com

Beiersdorf AG
Corporate Communications
Anke Schmidt
Tel. +49 40 4909-2001
E-Mail: cc@beiersdorf.com